Kooperation und Vernetzung

Zusammenarbeit mit der Schule

Wir stehen in Austausch mit den Lehrern der Schule. Unsere Vorschulkinder dürfen jedes Jahr, bei einem Besuch in der Schule, eine Unterrichtsstunde miterleben. Wir arbeiten mit der Schule zusammen um die Kinder mit Migrationhintergrund in den Vorkursen zu fördern. Wir unterstützen die Schule bei dem neuen Einschulungsverfahren, wenn uns genügend Personal zur Verfügung steht.

Unsere Hortkinder besuchen wie oben erwähnt zum größten Teil die Schulen in Burg- und Unterfarrnbach. Um unsere Kinder bestmöglichst bei den Hausaufgaben und allen anderen schulischen Angelegenheiten unterstützen zu können, besuchen wir bei Bedarf die Sprechstunden der Lehrer.

Fachdienste

Sehr intensiv ist natürlich die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, aber auch mit anderen Ämtern wie: Bürgermeister- u. Presseamt, Stadtärztlicher Dienst, Ordnungsamt, Schulverwaltungsamt, Hochbauamt, Amt für Statistik und Wahlen (in unserer Einrichtung finden regelmäßig Wahlveranstaltungen statt) und natürlich dem Grünflächenamt.

Ferner arbeiten wir mit den verschiedenen sozialen Diensten z.B. Ergotherapie, Logopädie, Erziehungsberatung, Frühförderung, Sozialdienst usw. zusammen.

Organisation von Betreuung außerhalb der Einrichtung

Können die Eltern ggf. mit dem Elternbeirat organisieren.

Vernetzung im Stadtteil

Bei Bedarf findet ein so genanntes „Stadtteiltreffen“ der Einrichtungen im Einzugsgebiet statt. Die Leitungen tauschen sich hier über aktuelle Entwicklungen aus.

Einen sehr guten Kontakt haben wir zum Hort „Tintenklecks“ in Burgfarrnbach, der seit Sept. 2006 besteht. Gemeinsame Ferienaktionen sind geplant.

Besonders wichtig ist uns auch die Zusammenarbeit mit ortsansässigen Firmen und Einzelhändlern. Wir lassen uns Beispielsweise von Obst-und Gemüse Bulut, Metzgerei Ammon und der Bäckerei Weinmühle mit Lebensmittlen beliefern.

„Die Blüte“ Blumengeschäft in Burgfarrnbach gestaltet uns unseren Eingangsbereich.